Samstag, 5. Januar 2013

Schwarz-weiß-Denken

Konsequenz ist ein Riesenthema, das weiß jeder, der gleichzeitig Vorbildfunktion hat und mal was verkehrtes getan hat. Wie verbietet ein (wenn auch früherer) Raucher seinem Kind die filterlose Gitane? Wie der Alkoholiker seinem Nachwuchs den Griff zur Flasche? Wie gar der Coca-Cola-Angestellte seinem Kind den Genuss des kühlen, prickelnden, süßen, erfrischenden, braunen, wachmachenden durchaus auch als Grundlage für einen coolen Cuba-Libre dienenden Getränks?

Schwere Fragen - schwere Antworten.

Das alles ist aber leichter, viel leichter, als es für einen rassistischen Fußballfan ist, seinem Sohn abwertende Laute zu untersagen. 

Und warum:

Weil die ersten Fälle eine gewisse Einsicht zeigen, und die ist ja bekanntlich der erste Schritt zur Besserung. Rassismus aber geht tiefer, ist grundschlecht und darum vielen Dank allen couragierten Kämpfern dagegen. 

¡Venceremos!


(Greetings to all my homies!)